Tina-p_edited.png
Jetzt buchen

ÜBER MICH

In meiner täglichen Zusammenarbeit mit Menschen in der Tätigkeit als Vermögensbetreuerin einer Volksbank merke ich immer wieder, dass nur selten allein das Geld oder das Vermögen des Kunden im Vordergrund stehen, sondern der Mensch selbst mit seinen Wünschen und Zielen, aber auch mit seinen Sorgen und Ängsten Ausdruck und Gehör finden will.

In unzähligen Geschichten und Gesprächen mit ihnen höre ich auch immer wieder heraus, dass nicht wenige Menschen lieber um einiges ärmer wären und dafür mehr gelebt hätten – oder künftig das Leben mehr genießen möchten. Mehr zu leben, bedeutet für sie, auf ihr inneres Ich zu hören und bewusst zu leben: mit und nach den eigenen Werten zu leben, sich nicht in eine Stressfalle zu begeben oder sich von Emotionen in einer Weise leiten lassen, mit der man sich selbst als Last empfindet.

 

Den jetzigen Moment genießen.

 

Achtsam mit sich selbst und mit dem Mitmenschen zu sein. Seine Grenzen sowohl körperlich als auch geistig zu kennen und zu akzeptieren.

Diese Erfahrungen im Gespräch mit den Menschen inspirierten mich nach der Wirtschaftskrise im Jahr 2009, mich neben der kaufmännischen Ausbildung nach einem Studium umzuschauen, das beides – die Volks- und Betriebswirtschaft einerseits, den Mensch und seine Psyche andererseits – zusammenführt und ich absolvierte ein berufsbegleitendes Bachelor-Studium der Wirtschaftspsychologie.

In der Zwischenzeit und auch nach dem Studium bildete ich mich als Nachhaltigkeitsexpertin aus. Auch wenn der Begriff „nachhaltig“ nicht eindeutig zu definieren ist und viele Facetten aufweist, geht es in erster Linie darum, Ressourcen zu schonen. Und vor allem jene des Menschen – womit wir wieder bei der wertvollsten „Ressource“, der Gesundheit, angelangt sind.

Jetzt buchen

WARUM MBSR?

Nachdem die Weltgesundheitsorganisation (WHO) Gesundheit definiert hatte, gab sie die Empfehlung, dass jeder Mensch das Recht habe, in belastbarer Form zu erfahren, wie er seine Gesundheit pflegen und aufrechterhalten kann.

Hier in Deutschland kam es zu gesetzlichen Regelungen, die eine Stärkung der Gesundheitsförderung und mit ihr verbundener Handlungsfelder einfordern. Prävention und Gesundheitsförderung sind Anliegen, die privat, in den Schulen und in den Unternehmen aktiviert werden sollen. Unter anderem gilt es, folgende Themenschwerpunkte abzudecken: Ernährung, körperliche Aktivitäten, Stärkung kognitiver Ressourcen, psychosoziale Gesundheit und Präventionsmaßnahmen in den Schulen und Arbeitsstätten.

 

Dem Philosophen Arthur Schopenhauer (1788–1860) wird der Satz zugeschrieben:

„Die Gesundheit ist zwar nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts.“

Dabei wird Gesundheit nicht als die Abwesenheit von Krankheit verstanden. Die WHO definiert Gesundheit als einen Zustand vollständigen körperlichen, seelischen und sozialen Wohlbefinden – ein großer Anspruch, dem sich mit passenden, wohl bemessenen Schritten genähert werden sollte.

Nach meinem Bachelor-Studium und einigen zertifizierten Weiterbildungen u. a. als Systemischer Coach und Veränderungsmanager bei der INEKO, einem Institut der Universität zu Köln (Professor Dr. Egon Stephan), folgte ein Masterstudium in Prävention und Gesundheitspsychologie.

Dort lernte ich im Einzelnen sowohl Stressbewältigungstheorien als auch wissenschaftlich erprobte Maßnahmen kennen – wobei mich die MBSR-Methode nach Jon Kabat-Zinn am meisten fasziniert und gefesselt hat.

Die Effektivität dieses Kurses konnte ich selbst in einer für mich herausfordernden Zeit erfahren. Seitdem ist die Methode aus meinem Leben und meiner Lebensphilosophie nicht mehr wegzudenken.

Nach einer 1-jährigen MBSR Lehrerinnen-Ausbildung habe ich meinen Wunsch verwirklichen können, anderen Menschen diese wichtige Bewältigungsstrategie mit an die Hand geben zu können, damit auch sie ihre eigenen Ressourcen zu stärken lernen.

Sie sind alle herzlich eingeladen, diesen Weg mit mir gemeinsam zu gehen.

Jetzt buchen

Durch meine Zusatzausbildung als systemischer Coach und Change Manager nach der Methode humanistischen Methode des US Psychologen Carl Rogers (1902 - 1987) biete ich auch in Einzel-Setting Gesundheitscoaching an. 

Teilnehmer meiner MBSR-Kurse haben je nach Bedarf zusätzlich die Möglichkeit ein Coaching-Session mit mir zu attraktiven Konditionen zu vereinbaren. Diese werden individuell und je nach Anliegen bedarfsorientiert zusammengestellt.  Die benötigte Stundenanzahl und Vorgehensweise werden vorab im Erstgespräch bereits fest vereinbart. 

Kosten der Einzelstunden, die zwischen  5 Std  - 10 Std liegen können, belaufen sich je Einzelstunde auf 85 Euro. Teilnehmer meiner MBSR Kurse erhalten 10 % Rabatt. 

 

Die Besonderheit dieser Art des Coachings ist die Innere Haltung des Coach gegenüber seinem Coachee. 

Um einen heilsamen Prozess in Gang zu bringen,  wird die Innere Haltung des Coach gegenüber seinem Coachee eine besondere Bedeutung beigemessen. Die Haltung eines Coach, so Carl Rogers, sollte idealerweise emphatisch, authentisch und kongruent sein. Diese Nicht-Direktive Gesprächsmethode ist eine auf Augenhöhe personenzentrierte Vorgehensweise, durch die Carl Rogers bereits zu Lebzeiten durch seine erfolgreiche Gesprächstherapien Ruhm erlangte und  die Methode bis heute  in unterschiedlichen Settings erfolgreich angewandt wird. 

 

Für vertiefende Informationen stehe ich gerne in einem persönlichen Gespräch zur Verfügung. 

2244_zertifikat_2021.jpg